Pu Erh Tee

Marion's Tee- Gewürz- Kräuter - Haus www.tee-wuppertal.de
100 g
250 g
500 g
Grüner BIO Pu-Erh Tee unfermentiert, wild gewachsen, schonend verarbeitet und nach EU-BIO-Standard überprüft (Foto links oben). Dieser grüne BIO Pu-Erh Tee (Chinesisch: Sheng Pu-Erh Tee) ist die ursprüngliche Variante des „Tee der Könige“. Die schonende Verarbeitung bewahrt die wertvollen Inhaltsstoffe und den mild-erdigen Geschmack dieses Tees. In den abgelegenen und schwer erreichbaren Jingmai Bergen, westlich des Mekong liegt inmitten des Naturreservats der autonomen Präfektur Xishuangbanna in Yunnan das Dorf Jingmai, um das herum sich Teegärten mit einem Alter von über 1000 Jahren befinden und man hier gar nicht so genau weiß, wo der Wald aufhört und der Teegarten anfängt, ein Beispiel guten ökologischen Teeanbaus. Von dort stammt mein Grüner BIO Puh-Erh Tee. Lesen Sie hier die Beschreibung des dortigen Teeanbaus „Hier“.
4,80
10,80
19,20
Roter BIO Pu-Erh Tee
wild gewachsen, schonend verarbeitet und nach EU-BIO-Standard überprüft (Foto links oben). Die schonende Verarbeitung bewahrt die wertvollen Inhaltsstoffe und den mild-erdigen Geschmack dieses Tees. In den abgelegenen und schwer erreichbaren Jingmai Bergen, westlich des Mekong liegt inmitten des Naturreservats der autonomen Präfektur Xishuangbanna in Yunnan das Dorf Jingmai, um das herum sich Teegärten mit einem Alter von über 1000 Jahren befinden und man hier gar nicht so genau weiß, wo der Wald aufhört und der Teegarten anfängt, ein Beispiel guten ökologischen Teeanbaus. Von dort stammt, ebenso wie mein Grüner BIO Puh-Erh Tee, auch dieser Rote Pu-Erh Tee. Lesen Sie hier die Beschreibung des dortigen Teeanbaus „Hier“.
4,80
10,80
19,20
Roter Pu-Erh Tee
Roter Pu-Erh Tee wird aus dem Grünen Pu-Erh Tee hergestellt. Dazu wird der Grüne Pu-Erh Tee zunächst angefeuchtet und fermentiert dann von selbst an der Luft. Der Sauerstoff der Luft oxidiert den Tee, man nennt diesen Vorgang „Postfermentation“ (Nachfermentation). Danach wird der Tee wieder getrocknet und ist jetzt „Roter Pu-Erh Tee“.  
3,60
8,10
14,40
Tuocha-Pu-Erh Tee
Pu-Erh Tee in Vogelnestform gepresst
Preis auf Anfrage!
Pu-Erh Tee im Aufgussbeutel
wenn es schnell gehen soll!
20 Beutel à 2 g
2,20

Die Zubereitung ist für beide Pu-Erh Tee Varianten,
grün oder rot, gleich:

Ergänzung September 2015: Zurück aus Vancouvers China Town und den dort gemachten (wiederholten) Erfahrungen mit Pu Erh Tee möchte ich nochmals und eindringlichste unterstreichen was ich unter-Aufgießen - Mehrere Aufgüsse: -Wie oft aufgießen – weiter unten geschrieben hab. Wenn sie mögen die Ganze (Vancouver) Geschichte/Erfahrung finden Sie hier: Thé déjà-vu



-Dosierung: Einen Teelöffel, das sind 1,2-1,4g Tee, je Tasse (125ccm). Also ca. 12-14g Pu-Erh Tee für einen Liter Wasser.

-„Blätterwaschen“: Die Teeblätter des Pu- Erh Tees sollten vor ihrer Zubereitung „gewaschen“ werden. Dabei, so ist der Gedanke, wird der „schlafende Tee“ aufgeweckt. Dazu werden die Teeblätter für kurze Zeit, nicht mehr als wenige Sekunden, mit heißem Wasser überbrüht, dass sofort(!) wieder abgegossen wird, sonst wäscht man den Pu-Erh zu lange und schüttet dann das gute Aroma gleich mit weg.

-Aufgießen: Anschließend den Pu-Erh Tee mit kochendem Wasser aufgießen und je nach Ihrem Geschmack zwischen 5-30 Sekunden (maximal(!) eine Minute) ziehen lassen, abhängig davon wie hell oder dunkel Sie den Tee bevorzugen.

-Mehrere Aufgüsse: Sie können/sollten/müssen(?) Ihren Pu-Erh Tee nochmals aufbrühen und werden merken, dass Sie jetzt die Ziehzeit u.U. verkürzen können, da der Tee optimal durchfeuchtet ist und sehr schnell seine Inhaltsstoffe an das heiße Wasser abgibt. Erst später, nach dem 4., 5. oder 6. Aufguss, die Ziehzeit wieder schrittweise erhöhen.  In China nennt man übrigens den ersten Aufguss „Tee des guten Geruchs", den zweiten Aufguss „Tee des guten Geschmacks" und den dritten Aufguss „Tee der langen Freundschaft“.

-Wie oft aufgießen: Pu-Erh Tee ist ein sehr ergiebiger Tee! Ich traue mich fast gar nicht es hier zu schreiben, aber im Ursprungsland Yunnan behauptet man, dass deutlich über 10 Aufgüsse von gutem Pu- Erh Tee möglich sind. (Ich schreibe das jetzt mal ganz klein und in der Hoffnung das keiner meiner Leser Englisch versteht: „…Pu-erh tea may be steeped 10-20 times…“. Als Tee-Händler, der vom Verkauf also Ihrem (raschen) Verbrauch meines Pu-Erh Tees lebt, hoffe ich, dass sie sich irren. (Hier müsste jetzt ein augenzwinkernder Smiley eingesetzt werden. Ich weiß aber nicht wie das geht.)

-Andere Zubereitungsmethoden: Ziehzeiten zwischen 3 und 5 Minuten, und ca. 3 Aufgüsse, bei dem der dritte Aufguss über mehrere Stunden ziehen soll, entspringt einer Literatur, in der überwiegend der Versuch gemacht wird die gesundheitliche Wirkung des Pu-Erh Tees optimiert auszuschöpfen. Pu-Erh Tee sorgt immer wieder für Schlagzeilen und wird oft als Wundermittel verkauft. In seinem Heimatland und in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird Pu-Erh Tee hoch angesehen und geschätzt. Aus geschmacklichen Gründen empfehle ich aber „meine“ oben beschriebene kurze Ziehzeit. Zu der medizinalen Wirkung kann ich nur sagen, der Tee schmeckt eher „gräuselig“, wenn er so lange zieht und hat bei mir nur eine Wirkung gezeigt: Ich kann den so zubereiteten Pu-Erh Tee nicht trinken.

-Lagerung: Im Gegensatz zu „normalem“ grünen oder schwarzen Tee, altert Pu-Erh Tee nicht, sondern soll, wie Wein, durch Lagerung geschmacklich immer besser werden. Das soll jetzt aber keine Aufforderung sein, dass Sie Ihren Pu-Erh Tee „überlagern“. Luftfeuchtigkeit, Verpackungsmaterial (angeblich geht nur Bambus), Temperatur, Mikroorganismen, usw., usw. alles muss stimmen, sonst wird Ihr Pu-Erh in den nächsten 10 Jahren keine Rarität, sondern untrinkbarer „Staub“.

Grüner Pu-Erh Tee,  Roter Pu-Erh Tee, Gepresster Pu-Erh Tee und
Gereifter Pu-Erh Tee

Nachdem die Tee-Blätter  von den Tee-Bäumen geerntet sind, durchlaufen sie eine Verarbeitung zu Grünem Tee, dessen Endprodukt der Grüne Pu-Erh Tee ist. Dieser Tee wird auf Chinesisch „Sheng Cha“ genannt. Dieser Tee entspricht in meinem  Angebot meinem „Grünen BIO Pu-Erh Tee“.

Ist dieser Arbeitsschritt beendet, wird der Grüne Pu-Erh Tee zum Teil an weiterverbreitende Firmen geliefert (nur einige wenige Anbauer verarbeiten den Grünen Pu-Erh Tee selber weiter). Hier durchläuft der Grüne Pu-Erh Tee zunächst eine Nachfermentierung. Dazu wird der Grüne Pu-Erh Tee zunächst angefeuchtet und er fermentiert dann von selbst an der Luft (der Sauerstoff der Luft oxidiert den Tee, man nennt diesen Vorgang „Postfermentation“  also Nachfermentation). Danach wird der Tee wieder getrocknet und ist jetzt „Roter Pu-Erh Tee“,  so wie ich ihn verkaufe. Dieser Tee wird als gereifter Pu-Erh Tee bezeichnet. Auf Chinesisch: Shou Cha.

Sowohl der Grüne Pu-Erh Tee als auch der Rote Pu-Erh Tee wird in verschiedenartigste Formen gepresst.  Eine dieser „unzähligen“ Varianten gepressten Pu-Erh Tees ist mein Toucha Pu-Erh (100g Pu-Erh Tee in Schwalbennestform gepresst. Siehe Foto unten links).

Unter „Gereiftem Pu-Erh Tee“ versteht man Pu-Erh Tee, der meist in Fladenform gepresst und in Bambusblätter eingeschlagen über Jahre „gelagert“ wird. Hierzu wurde der Pu-Erh Tee in früheren Jahren in Felshöhlen gelagert oder in der Erde vergraben. Seit den späten 1960er Jahren hat man  ein modernes technisches Verfahren entwickelt, um die Reifung durchführen zu können. Kenner des „Gereiften Pu-Erh Tees“ sind aber sehr unterschiedlicher Meinung, welche Methode die richtige ist und zahlen manchmal „Unsummen“ für zum Teil 15jährigen klassisch gereiften Pu-Erh Tee. (Einen solchen Pu-Erh Tee Fladen sehen Sie im Foto links unten). Gereiften Pu-Erh Tee verkaufe ich noch nicht. Der Hauptgrund ist, dass ich mich mit diesem zu wenig auskenne, um die Qualität dieser Variante beurteilen zu können.

-Vielfalt des Pu-Erh Tees: Die „Welt“ des Pu-Erh Tees ist uralt (gesichert sind 1700 Jahre Historie des Pu-Erh Tees), die Geschichte von und die Geschichten um diesen Tee sind, so wie ich es sehe, ohne Anfang und (hoffentlich) ohne Ende?! Vielleicht am besten vergleichbar mit der Geschichte und dem Sortenreichtum des Weins. (So soll beispielsweise guter Pu-Erh Tee mit den Jahren reifen und geschmacklich besser werden.)

Zum anderen ranken sich um den Pu-Erh Tee so viele Sagen, Märchen, Berichte, wissenschaftliche Untersuchungen, Wahrheiten, Halbwahrheiten und wohl auch die eine oder andere Lüge, dass man die Beschäftigung mit diesem Tee als Lebensaufgabe ansehen könnte und einige Liebhaber dieses Tees  dies auch tun.  Soweit werde ich es aber nicht treiben.

Dennoch, soviel sei schon jetzt verraten, Yunnan und seinen Tees,  sowohl dem sagenumwobenen Pu-Erh Tee, als auch dem schwarzen Dian Hong Tee (bei uns Golden Yunnan genannt) und ebenfalls dem grünen Yunnan Tee, werde ich in den nächsten Jahren, wenn und  soweit mir mein Tee-, Gewürz-, und Kräuter-Geschäft dazu Zeit lässt, wieder mein Hauptaugenmerk widmen.

Schon vor über 30 Jahren schrieb ich meine erste „Yunnan-Studie“ (siehe Link unter Golden Yunnan), die leider mit den Jahren immer umfangreicher wurde und heute zu einer meiner Meinung nach fast unlesbaren Textsammlung geworden ist. Auch diese Studie werde ich dann umschreiben und dabei vor allem kürzen.

Yunnan/Pu-Erh Tee Vorausschau: Im nächsten Jahr (2014), falls(?) ich mein Projekt „Wild Mountain Tea“ gestartet  habe und(!) aus den „6 berühmtesten Teebergen Yunnans“ westlich des Mekong zurückkomme, bringe ich vielleicht einige solcher gereifter Pu-Erh Tee Fladen mit. Dort im Südwesten der Volksrepublik China liegt die Provinz Yunnan, flächenmäßig etwas größer als Deutschland. Im äußersten Südwesten Yunnans wiederum liegt der autonome Bezirk Xishuangbanna (siehe Zeichnung) an der Grenze zu Myanmar und Laos. Seine Fläche ist etwas kleiner als die Fläche Hessens. Dort inmitten der Jingmai Berge liegt das Dorf gleichen Namens um das herum sich Teegärten mit einem Alter von über 1000 Jahren befinden.  Bereits um 700 n.Chr. wurde dort der Tee kultiviert. Die Teegärten gelten heute, weil sich dort die „wilden“ Tee-Bäume mit dem dortigen Wald „vermischt“ haben und man gar nicht so genau weiß, wo der Wald aufhört und der Teegarten anfängt, als ein Beispiel guten ökologischem Teeanbaus. Von dort stammt mein Grüner BIO Pu-Erh Tee. Lesen Sie hier die Beschreibung des dortigen Teeanbaus (z.Zt. noch nicht übersetzt, sorry) „Hier“.

Mein Rucksack wartet schon auf mich.

Ich brauche dazu aber noch zwei OK‘s:

Das eine OK betreffend meine Gesundheit von meinem Arzt und was aber schwieriger wird, das OK von Marion.

Vorschau?!