Mediterrane

Grill- und Bratengewürzzubereitung

"Gyrosgewürz"

Marion's Tee- Gewürz- Kräuter - Haus www.tee-wuppertal.de

Was das Café de Paris für die Kräuterbutter ist, nämlich „DAS“ Kräuterbutter-Universalgewürz, ist mein „Mediterranes Grill- und Braten-Gewürz“ oder schlicht „Gyros Gewürz“ für mein Grillfleisch. Nicht nur der kräuterwürzige, warm, feinfruchtige Geschmack der Kräuter-Gewürz-Mischung, sondern ebenso die grobe Struktur einiger darin enthaltener Kräuter, z.B. des Rosmarin und des Oregano, lassen sofort Erinnerungen an die südfranzösische, griechische und für mich vor allem auch korsische Küche wach werden.

Das ist meine Grillfleisch-Zubereitung mit dem Gyros-Gewürz:

In eine eher große Schüssel nehme ich je kg Fleisch ca. 3 Tee-Löffel Gyros-Gewürz und ca. 2 Esslöffel Bratöl.
Ich mische dann mit den Händen Fleisch, Gewürz und Öl,
besser gesagt ich massiere die Fleischteile mit der Gewürz-/Öl -Marinade ein.
Danach drücke ich die Fleischstücke dicht an den Boden der Schüssel,
sodass das Fleisch von der Marinade umschlossen ist und verschließe die Schüssel mit einer Frischhaltefolie.
Dann stelle ich die Schüssel für einige Stunden, idealerweise über Nacht, kalt. Das war‘s!

P.S.: Das Gyros-Gewürz enthält bereits Salz, dennoch salze ich das Grillfleisch beim Einlegen immer noch leicht nach.

P.P.S.: Ich halte mich selbst selten an das obige „richtige“ Rezept, sondern gehe, wenn ich das Fleisch über längere Zeit marinieren kann, recht großzügig mit dem Gyros-Gewürz um. Wenn möglich mariniere ich dann über einige Tage, wobei ich das Fleisch täglich umschichte. Vor dem Grillen streiche ich dann das allzu reichlich am Fleisch haftende Gyros-Gewürz etwas ab.