Kräuterbuttergewürz

Café de Paris

Marion's Tee- Gewürz- Kräuter - Haus www.tee-wuppertal.de

Meine „Café de Paris“-Gewürzzubereitung aus Gewürzen und Kräutern eignet sich für viele Gerichte. Unter dem Slogan „Kochen ohne Stress“ lässt es sich nicht nur (wie von mir hier beschrieben) zur Zubereitung einer leckeren Gewürzbutter verwenden, sondern ebenso in der kalten und warmen Küche zur Zubereitung und Verfeinerung von Dressings, Dips, Aufstrichen, Blattsalaten und Gemüsesalaten, Buttergemüse aus grünen Bohnen, Blumenkohl, Karotten oder Zuckerschoten, aber auch für Omelette, Rührei, Quiches, Tartes, Hähnchenfüllungen, Frikadellen, Geschnetzeltem, Sahnesaucen (eigentlich ihre Ursprungsverwendung), Kartoffelgratins, Gemüseaufläufen und vielem mehr. (Im Folgenden nenne ich meine „Café de Paris“-Gewürzzubereitung der Einfachheit halber schlicht „Café de Paris“. Ich bitte alle gastronomischen Betriebe, die diesen Namen innehaben, um Nachsicht.)

Das ist meine „Cafe de Paris“-Baguettebutter Zubereitung:

Für 250g Butter, das ist das normale Stück Butter,
einen großen gehäuften Esslöffel (das sind ca. 10g „Café de Paris“) als Würz-Untergrenze
und zwei gehäufte Esslöffel (das sind ca. 20g Café de Paris) als Würz-Obergrenze
in die zimmerwarme (!)* Butter mit einer Gabel einarbeiten und kühlstellen.
Kriegen Sie jetzt bitte keinen Schreck, aber das war‘s!

Obwohl die Kräuterbutter unmittelbar nach dem Einarbeiten der Gewürzmischung „einsatzbereit“ ist, wird die Kräuterbutter geschmacklich runder und auch intensiver, wenn man der Kräuterbutter einige Stunden oder über Nacht Gelegenheit gibt die in den Gewürzteilchen enthaltenen Aromen auszulösen und aufzunehmen.

Ich bereite meine Kräuterbutter immer auf Vorrat: Ich hohle mir einige kleine Plastiktöpfchen mit Deckel wie sie z.B. in den Imbissrestaurants zum Verpacken von kleinen Salatmengen oder Soßen benutzt werden und fülle meine Kräuterbutter dort hinein. Ein Becher kommt zum baldigen Gebrauch in den Kühlschrank, der Rest wird eingefroren und nach Bedarf (im Kühlschrank) aufgetaut. So habe ich mit einem Arbeitsgang zum Anfang der Grillsaison für den ganzen Sommer meine Kräuterbutter.

Café de Paris frisch selber machen? Unter chefkoch.de finden Sie „unzählige“ Anregungen.

Historisches: „Café de Paris“ hat als Gewürz eine lange Geschichte. Sie beginnt im vorvergangenen Jahrhundert im Café de Paris in der Avenue de l’Opéra und hat ihren (vorläufigen) Endpunkt heute in einem Restaurant in Genf gefunden. Dort, im Café de Paris serviert man Ihnen auch heute noch das Original. Mit Hilfe von Google finden sie sowohl die Geschichte von und über das Café de Paris als auch Bilder, Speisekarte und Kritiken zu diesem Restaurant. Viel Spaß! Wenn sie nicht so weit reisen wollen, bereits in Düsseldorf gibt es ein Café de Paris über das ich aber keine eingehenden Kenntnisse habe.

*) eigentlich selbstverständlich, dass die Butter vor der Verarbeitung einige Stunden aus der Kühlung heraus sein muss. Ich schaffe es aber immer wieder festzustellen, dass meine Butter noch in der Kühlung ist, wenn ich auf die schnelle etwas Kräuterbutter „zaubern“ will.